Die Idee hinter dem Büro Lampe

Wie wäre es, wenn innovative Projekte zur Wissensvermittlung, die im Garten- oder Weinbau angestoßen werden, auch weiter entwickelt, weiterhin gepflegt und aktualisiert werden könnten? Was wäre, wenn im Gartenbau digitale Dienstleistungen im Bereich Beratung oder Wissensvermittlung über Kooperationen mit qualifizierten Dienstleistern ausgelagert werden würden? Wie viel Zeit und wie viele neue, interessierte Kunden könnten Gärtnereien übers Internet akquirieren, wenn diese im Netz mit aktuellen Beiträgen zu finden wären? Wäre das nicht zukunftsweisend? Das Zeitalter des Internets bietet so viele Möglichkeiten, doch werden diese speziell im Garten- und Weinbau nicht immer ausreichend genutzt.

Spinnen wir Szenarien - Reden wir über Tatsachen

Behörden und Institute verwenden Fördergelder für Drittmittelfinanzierte Projekte. Doch was passiert nach der Förderung? Arbeitsstellen im öffentlichen Dienst werden abgebaut, Verträge auf Zeit laufen aus und die Innovationen verlieren sich in der Bedeutungslosigkeit.

Wie sieht es bei privat vermarktende Betriebe aus? Sie rennen allzu oft gegen die Zeit, der Tag hat nur 24 Stunden, und dann sollen sie auch noch an Internetpräsenz denken? Wann, wo, wie?

Verknüpfen wir Tatsachen - Stricken wir eine Geschäftsidee

Meine Berufserfahrung als Drittelbeschäftigte im öffentlichen Dienst hat mich auf die Idee gebracht, mein Wissen und meine Kenntnisse in der Umsetzung von Wissensmanagementsystemen als Dienstleistung anzubieten.  Zu dieser Dienstleistung zählen unterschiedliche Aspekte. Zum einen die Aktualisierung von Datenbanken, zum anderen die Entwicklung und Strukturierung von Datenbanken. Lesen Sie mehr dazu auf der Seite "Mein Büro".