Im Netz gefunden werden - SEO für Einsteiger (Teil I)

SEO für Einsteiger. Was kann SEO? Urheber: Melpome. Quelle: shutterstock
Was kann SEO?

Der Traum aller Webseiten-Betreiber: Bei Google, dem Suchmaschinen-Giganten, auf Seite 1 in der Trefferliste erscheinen. Der Kunde ist dabei gefühlt nur noch einen Klick von dem eigenen Angebot entfernt, könnte durch die gut gestaltete Homepage "surfen", den Warenkorb füllen oder einfach nur sagen "Da will ich unbedingt mal hin!". Wäre das nicht wunder-wunderschön? Ja - das wäre es gewiss.

Und dann platzt der Traum und es tauchen wieder diese Fragen auf. Die Fragen, die an den Nerven zehren und einen schier zur Verzweiflung treiben: "Warum klappt das nicht, obwohl meine Homepage doch so schön ist? Wieso stehe ich auf Seite 10 - wenn's überhaupt so gut läuft? WAS KÖNNEN ANDERE WAS ICH NICHT KANN?"

"Beim Teutates" - Wenn Sie soweit sind, wird es allerhöchste Zeit, über Suchmaschinenoptimierung zu sprechen.

Was ist SEO?

SEO – Search Engine Optimization – zu Deutsch „Suchmaschinenoptimierung“ ist eine Methode, um den eigenen Internetauftritt zu optimieren und durch ein besseres Ranking in den Suchmaschinenergebnissen auf den vordersten Seiten zu erscheinen, ohne dafür über Google-Adwords bezahlen zu müssen. Wenn wir eine SEO anwenden, geht es uns demnach in erster Linie darum, die eigene Sichtbarkeit für die Suchmaschinen (z.B. Google) zu verbessern und in der organischen (unbezahlten) Trefferliste ganz vorne dabei zu sein. Je nach Webseite bedarf es nur kleiner Änderungen oder einer verbesserten Keyword-Strategie (mehr Text, weniger Bilder). Bei der tatkräftigen Umsetzung einer SEO sollte aber eines nicht vergessen werden: Der menschliche Besucher/Kunde. Denn Ihr Kunde verwendet eine Suchmaschine in der Regel nur, um Ihre Webpräsenz ausfindig zu machen. „Fühlt“ er sich auf Ihrer Seite nicht wohl, hat die SEO auch keinen Erfolg eingebracht.

Wie funktionieren Suchmaschinen überhaupt?

Bevor man zu einer SEO ansetzt, ist es ganz hilfreich, die Vorgehensweise von Suchmaschinen zu verstehen. Suchmaschinen lieben Texte! Das hört sich simpel an - ist es aber nicht.

Vereinfachte Darstellung der Suchmaschinen-Indexierung. Urheber: Isabelle Lampe
Vorgehensweise von Suchmaschinen in einer vereinfachten Darstellung

Suchmaschinen bestehen aus mehreren Komponenten. Neben dem, was wir auf der Oberfläche sehen, gibt es viele Abläufe, die für uns im Verborgenen statt finden. Alles beginnt mit den Indexierungsprogrammen, den sogenannten "Crawlern", "Spidern" und/oder "Bots", die losgeschickt werden, um auf den Webseiten alles zu lesen und dort den geschriebener Text einzusammeln. Sie sammeln und sammeln und sammeln und verfolgen jeden Link auf der Suche nach neuem Material. Wenn sie mit ihrer Arbeit fertig sind, liefern sie das Ergebnis auf dem Suchmaschinen-Server ab, wo es als Index (Stichwortverzeichnis) gespeichert wird. Auf diesen Index greifen dann die von den Suchmaschinen-Entwicklern programmierten Algorithmen zu, die den gesamten Text zerlegen, alle Füllwörter wie "der,die,das" entfernen, die Wörter zählen, die Abstände der gefunden Wörter zueinander beurteilen, die Häufigkeit der Wörter in den Texten zählen und und und. Wir werden nie erfahren, was beispielsweise Google alles aus diesem Index zieht, aber es ist gewiss eine ganze Menge.

 Wenn die Algorithmen fertig sind, wird das Ergebnis "begutachtet" und die Relevanz der Webseite über das suchmaschinenseitige Ranking festgelegt. Welche Ergebnisse die Relevanz fördern und welche Zusammenhänge eine Webseite herabstufen, sind dabei mittlerweile bekannt und können von der Suchmaschinenoptimierung beeinflusst werden. Auf jeden Fall ist das Ergebnis, was Sie am Ende als Trefferliste angezeigt bekommen, die Übereinstimmung zwischen Suchbegriff und dem suchmaschinenseitigen Ranking. Je besser die Webseite beurteilt wurde, desto näher rutscht sie an Seite 1. Millionen von Webseiten werden so von Google tagtäglich abgefragt und beurteilt. Vielleicht können Sie sich vorstellen, dass Google nicht jeden Tag "vorbeikommen" kann. Das sollte bei einer SEO nicht vergessen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0